A+ A A-

Was ist der Zweck des Mitwirkungsverfahrens?

Das vom 13. September bis 12. Oktober 2018 organisierte Mitwirkungsverfahren beruht auf einer freiwilligen Initiative der Projektträger. Es wird in der trinationalen Region organisiert, die vom Projekt der neuen Bahnanbindung EuroAirport betroffen ist und bietet Möglichkeiten zur Beteiligung der Öffentlichkeit in Frankreich, der Schweiz und Deutschland.

Die Beiträge der Öffentlichkeit zum Projekt werden die weiteren Planungen bereichern und die öffentliche Anhörung im Jahr 2020 vorbereiten.

Das Mitwirkungsverfahren ist allen Interessierten in den drei Ländern zugänglich: regionale Akteuren, Bürgern, Einwohnern, Fluggästen, Unternehmen und Mitarbeitern der Flughafenplattform, Benutzern von Verkehrsmitteln. Es wirdsowohl die französische als auch die deutsche Sprache verwendet.

Es steht unter der Aufsicht eines Bürgen, Herrn François LEBLOND.

Nach Abschluss des Mitwirkungsverfahrens werden zwei Dokumente erarbeitet:

  • François LEBLOND, Verfahrensbürge, erstellt einen Bericht über das Mitwirkungsverfahren.
  • Die Projektträger SNCF Réseau und Flughafen Basel-Mulhouse erarbeiten gemeinsam mit der Région Grand Est als Aufgabenträgerin für den regionalen Schienenpersonennahverkehr (TER) und den ausserstädtischen Strassenverkehr (Schul- und Überlandverkehr) sowie dem für die Umsetzung der schweizerischen Verkehrspolitik verantwortlichen Bundesamt für Verkehr eine Zusammenfassung der Mitwirkungsergebnisse.

Diese Dokumente werden die Beiträge der Akteure und der Öffentlichkeit zum Projekt hervorheben.

Der Bericht des Bürgen und die Ergebniszusammenfassung der Projektträger werden auf dieser Website veröffentlicht werden. Darüber hinaus werden sie in die Dokumentation der nachfolgenden öffentlichen Anhörung aufgenommen.

Nach oben
logo ue logo interreg logo prefet logo oft logo grand est logo haut rhin logo mulhouse alsace logo euroairport logo sncf réseau