A+ A A-

Eine neue Linie und eine neue Haltestelle

Der EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg ist gegenwärtig nur über die Autobahn A35, die Mulhouse mit Basel verbindet, sowie über die Flughafenstrasse auf Schweizer Seite erreichbar. Beide sind zu den Stosszeiten regelmässig gesättigt. Das Auto ist das bevorzugte Verkehrsmittel, ergänzt durch Buslinien.

Das Projekt der neuen Bahnanbindung EuroAirport wird derzeit für eine Inbetriebnahme 2028 geplant. Ziel ist eine leistungsfähige und direkte Anbindung des EuroAirport an:

  • Laufen, Liestal und Basel in der Schweiz
  • Strassburg, Sélestat, Colmar und Mulhouse in Frankreich

schema de desserte

Die Anbindung an diese Städte ermöglicht die Abdeckung eines grossen trinationalen Einzugsgebietes, das den Süden von Baden, die Nordwestschweiz, das Elsass und die nördliche Franche-Comté umfasst.

Die notwendigen Bauvorhaben für die Realisierung der Bahnanbindung umfassen:

  • Bau einer neuen, 6 km langen Eisenbahnstrecke als Abzweiger der bestehenden Strecke Strassburg-Mulhouse-Basel
  • Bau einer Haltestelle unmittelbar am Terminal

Die notwendigen Investitionen für die neue Bahnanbindung EuroAirport werden zu den wirtschaftlichen Bedingungen vom Juni 2017 auf 250 Millionen Euro ohne Steuern geschätzt.

carte projet de

Entdecken Sie das Projekt mit dem Video

Nach oben
logo ue logo interreg logo prefet logo oft logo grand est logo haut rhin logo mulhouse alsace logo euroairport logo sncf réseau