A+ A A-

Nutzungszahlen, Verkehrsverlagerung und sozioökonomische Bilanz

Den Verkehrsstudien zufolge wird die neue Haltestelle "EuroAirport" bei der Inbetriebnahme im Jahr 2028 von jährlich 5,8 Millionen Passagieren genutzt werden. Dies ist eine hohe Nutzungszahl: Die Haltestelle "EuroAirport" wird damit nach Strassburg zum meist genutzten Bahnhof im Elsass.

Die Inbetriebnahme der neuen Bahnanbindung wird zudem zu einer erheblichen Verkehrsverlagerung führen: 33% der Anfahrten zum EuroAirport, die heute über die Strasse erfolgen, werden künftig per Bahn vorgenommen. Dies entlastet die Strassen im Einzugsbereich jährlich um etwa 100.000 Busse und 470.000 Autos.

graph report modal deAnteile der Verkehrsmittel gegenwärtig und künftig

Die Vorteile des Projekts der neuen Bahnanbindung EuroAirport in Bezug auf die Fahrten spiegeln sich in den genannten Nutzungszahlen und in der Verkehrsverlagerung wider. Damit erzielt das Projekt trotz erheblicher Investitionskosten einen sehr hohen sozioökonomischen Kapitalwert von rund 500 Millionen Euro. Dieses Ergebnis zeigt, dass das Projekt rentabel und für die Allgemeinheit von Vorteil ist.

WAS BEDEUTET DER KAPITALWERT?

Die sozioökonomische Bewertung eines Projekts soll dessen Interesse für die Allgemeinheit ermitteln. Dies wird mit einem Kennwert angegeben: dem sozioökonomischen Kapitalwert. Der Kapitalwert ist die Differenz zwischen dem Nutzen eines Projektes (Fahrzeiten, Umwelt, Sicherheit ...) und den Kosten über einen Zeitraum von fünfzig Jahren. Ein Projekt ist rentabel, wenn sein Kapitalwert positiv ist.

Nach oben
logo ue logo interreg logo prefet logo oft logo grand est logo haut rhin logo mulhouse alsace logo euroairport logo sncf réseau